The International Society for Military Ethics in Europe

Gewinner des 1. Preises

Lt.Col. Matthew R.C. Fyjis-Walker (UK). Explore the use, and implications, of sanitized language by the public authorities in explaining violence to the electorate in the UK

cover thesis 2021 HeamesFyjis Walker

Laudatio

Der Gewinner des ersten Preises argumentiert, dass der Sprachgebrauch nicht neutral ist, sondern die Perspektive bestimmt. Der Beitrag untersucht die Rolle des Kriegsvokabulars, der sanitisierten Sprache, einer Sprache, die den Anschein von Ereignissen durch Euphemismen, abstrakte Wörter und undurchsichtige Formulierungen zu bereinigen versucht.

  • Ein PDF wird später zur Verfügung gestellt.

 

Gewinner des 2. Preises

Pilot officer-cadet Adrien Aury (Belgien). The application of Just War Theory to peace operations.

Cover Prize2022 AuryAury

Laudatio
Der Gewinner des zweiten Preises argumentiert, dass der ethische Rahmen für den Krieg - die Theorie des gerechten Krieges - auch heute noch relevant ist. Er ist jedoch nicht für alle militärischen Aktionen geeignet, und Friedensoperationen sind ein Beispiel für diese mangelnde Eignung.

  • Ein PDF wird später zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.